Adventsbesuch im Haus Friederike

Voller Vorfreude und ihre selbstgebastelten Fensterkerzen im Gepäck starteten unsere Füchse und Eichhörnchen nach dem Vesper zum Haus Friederike. Herzlich und mit strahlenden Gesichtern wurden wir vom Pflegepersonal und den Bewohnern, die an den Fenstern und auf den Balkonen standen, empfangen. Im Garten unter den Fenstern stellten wir uns auf und sangen mit Hilfe eines Mikrofons unsere in der Adventszeit geübten Lieder. Bei dem Lied „Ich will vor Freude singen, weil Weihnachten beginnt“ klatschten wir gemeinsam und auch bei den Liedern „Fröhliche Weihnacht überall“ und „Tragt in die Welt nun ein Licht, sagt allen fürchtet euch nicht, Gott hat euch lieb Groß und Klein, seht auf des Lichtes Schein“ bekamen wir beim Singen fleißig Unterstützung. Danach überreichten wir die mitgebrachten Lichter. Als Dankeschön gab es vom Haus Friederike Süßis, Mandarinen und eine aufstellbare Krippe für jeden, worüber die Kinder sich sehr freuten. Vielen lieben Dank das wir kommen durften. Es war sehr schön bei euch!

Nikolaus

Dieses Jahr warteten am Nikolaustag zwei volle Säcke vor der Türe. Der Nikolaus war schon da, bevor der Kindergarten geöffnet war. Für jede Gruppe hinterließ er einen Sack. Neugierig packte jede Gruppe einen Nikolaussack, beim Vesper, mit den Kindern aus. Viele besondere, rote Socken waren darin; gefüllt mit Schoko-Nikoläusen, Nüssen, Mandarinen und Schokokugeln. Die Augen strahlten bei allen vor Freude. Die Leckereien wurden auch dieses Jahr von EDEKA, vom Herrn Matkovic gespendet. Von ganzem Herzen sagen wir Herrn Matkovic „DANKESCHÖN!!!“ Wir wünschen allen EDEKA Mitarbeitern und Herrn Matkovic wunderschöne und gesegnete Weihnachten.

Aktion: Kinder helfen Kindern

Letzte Woche lernten wir einiges über die Aktion Kinder helfen Kindern, der Hilfsorganisation ADRA, kennen. Jedes Jahr packen in ganz Deutschland Kinder, Eltern und Großeltern Weihnachtspakete für Kinder armer Familien in Ost- und Südosteuropa, die dann auf LKW ´s beladen, und zu den einzelnen Zielländern gebracht werden. Auch wir wollten dieses Jahr bei dieser Aktion gerne mitmachen. Jede Gruppe packte ein Paket. Die Pakete wurden von den Kindern mit bunten Handabdrücken und Sternen gestaltet. Danach brachte jedes Kind etwas mit, wie z.B. Mal- und Bastelsachen, Papier, Kleidungsstücke, Hygieneartikel, Süßigkeiten, Spiele und Kuscheltiere. Damit füllten wir unsere Pakete. Auch privat packten einige Eltern mit ihren Kindern Pakete. Insgesamt kamen 27 Pakete zusammen. Allen ein herzliches Dankeschön! Außerdem lernten wir einzelne Kinder aus den unterschiedlichen, europäischen Ländern, durch Geschichten kennen, wie z.B. Ana aus dem Waisenhaus und andere Kinder aus den unterschiedlichen sozialen Einrichtungen. Ihnen geht es nicht so gut wie uns und ihre Kindheit unterscheidet sich grundsätzlich von der unseren. Wir wollten ihnen eine Freude machen und ihnen zeigen, dass sie nicht vergessen sind. Mit einem geringen Aufwand konnten wir etwas Gutes für sie tun. „Deshalb gebe jeder herzlich gerne, nicht unwillig oder gezwungen, denn einen fröhlichen Geber hat Gott lieb.“ (2. Korinther 9,7)