Herr Lux, der „ Schaffriseur“ war wieder da. Sam, Hope & Joy bekamen eine Kurzhaar-Frisur. Mit Begeisterung und Konzentration beobachteten die Kinder vom Zaun aus jeden Handgriff und jede Tätigkeit von Herrn Lux, wie er den Tisch, die Schermaschine und das Schermesser vorbereitete, um unsere 3 Schafe zu scheren. Für alle Kinder war das ein großes Highlight, vor allem für unsere zwei neuen Kinder, die ihren ersten Tag im Lerche- Kindi hatten, war es sehr aufregend. Unsere Schafe bekamen nicht nur die Klauen geschnitten und einen neuen Sommerlook, sondern auch Halsbänder um den Hals: Sam bekam ein graues, Hope ein türkises und Joy ein orangenes Halsband. Wofür sie das brauchen erzählen wir euch ein anderes Mal. Nach dem Scheren konnten alle Kinder etwas Schafwolle mitnehmen um es zu erforschen, indem sie es fühlen, riechen und die unterschiedlichen Farben feststellen konnten. Beim Vesper und Freispiel tauschten einige Kinder ihre Beobachtungen untereinander aus: „ Die sieht anders aus; die ist hell und die dunkel“, „Die ist vom Sam, deshalb ist sie dunkel“, „Die Wolle riecht nach Sam/ Stall“. Manche zeigten ihre Finger und meinten: „Meine Finger sind klebrig“, „ Meine sind wie mit creme“. So wie bei verschiedenen anderen Tieren auch, enthält die Wolle der Schafe ein besonderes Fett, das zum Schutz von Insekten, Wind und Wetter dient.

Recommended Posts