Früh am Morgen hörten wir zwei große Autos auf unseren Eingang zufahren; eins davon mit einer Hebebühne und das Zweite mit einer Ladefläche für die Zweige und Äste. Auf beiden Geländen, dem Basis- und Gartengelände wurden die Baumpfleger gebraucht. Mit der Hebebühne gelangte ein Baumpfleger bis zum großen Walnussbaum auf dem Tiergelände hin. Hoch oben sägte er die toten Äste und Zweige ab. Unten sammelten zwei weitere Arbeiter das Gehölz ein und luden es auf den Transporter auf.  Die Kinder beobachteten alles mit großem Interesse und tauschten sich untereinander aus wie z.B.: „So was habe ich noch nie gesehen“, „wir haben ein Glückstag“, „heute ist ein Schneidetag“, „ja, die schneiden mit einer Sägepatsche“,…. Wir konnten sogar eine Kronensicherung  beobachten, die an unserer großen Buche, auf dem Gartengelände, angebracht wurde. Durch ein großes Kunststoffseil wurden die beiden Hauptbäume oben miteinander verbunden, damit sie auch bei starkem Sturm nicht auseinanderbrechen. Dazu mussten wieder zwei Mitarbeiter auf den Baum hochklettern. Die Kinder verfolgten auch das sehr genau. Einige meinten beim Zuschauen: „so hoch trau ich mich nicht“.  Es war ein aufschlussreiches Erlebnis für alle. Vielen Dank an die Firma Schwenk Baumpflege für ihren Einsatz.

Recommended Posts