Unsere beiden Gelände

Die Grundstücke liegen am Stadtrand, so dass lange Anfahrtswege entfallen und gleichzeitig ein gefahrloser und direkter Zugang zu Wiesen und Feldern möglich ist. Sie liegen direkt am Ufer der Glems und sind umgeben von Schrebergärten, Wiesen, Feldern und Bauernhöfen.

Das Basis- und das Gartengelände sind so gestaltet, dass die Kinder sowohl die Möglichkeit zu raumgreifenden Bewegungen als auch zum Rückzug haben. Bäume und Büsche bieten Schatten und ermöglichen den Kindern, sich zu verstecken.

Die Spatzen- und die Meisengruppe verbringen im Wochenwechselrhythmus ihre Zeit auf beiden Geländen.

Unser Basislager

Das Basisgelände besteht aus einem abgegrenzten Tierbereich und einem großen umzäunten Spielbereich mit Bäumen, auf dem zwei  Blockhütten mit Strom- und Wasseranschluss stehen. Die Blockhütten sind mit zwei großen Gruppenräumen, einer Küche, insgesamt drei Kindertoiletten sowie einer Erwachsenentoilette ausgestattet. An der ersten Hütte ist ein Außensitzplatz (inklusive Markise) errichtet wurden. Für die warmen Monate gibt es einen Außenwaschplatz mit drei Waschbecken.

In den Blockhütten sind vielfältige Spiel- und Bastelmaterialien gelagert, die den Kindern in den Freispielzeiten zur freien Verfügung stehen, z.B. Scheren, Stifte, Papier, Klebstoff, Puzzles, Brettspiele, etc. Dabei gibt es unterschiedliche Materialien für die verschiedene Altersgruppen.

Die Blockhütten werden für Bürotätigkeiten der Erzieher(innen) oder Elterngespräche genutzt.  Kurze Tür- und Angelgespräche können problemlos in einer ruhigen Ecke des Geländes geführt werden. Für Elternabende werden Räumlichkeiten im Fuchsbau (Haus für Vereine) in Ditzingen angemietet. Ebenso werden die Blockhütten in der kalten Jahreszeit für die Vesperzeit und Angebote für die Kinder genutzt.

Das Basisgelände bietet den Kindern vielfältige Spielanreize, wie z.B. verschiedene Baustellenbereiche, einen Werkstattbereich, eine Outdoorküche, einen Kletterturm, eine Spielröhre, ein Wipptier und einen großen Morgenkreisplatz, welcher auch durch ein Weidenhäuschen für Rollenspiele  geeignet ist.

Lerche_WEB (6)
Lerche_WEB (4)
IMG_20210319_155149_904

Unser Gartengelände

Das Gartengelände ist genauso groß wie das Basisgelände. Auf ihm befindet sich ein Gartenhaus ohne Strom- und Wasseranschluss mit einem überdachten Sitzbereich und einem hinteren Lagerschuppen. Neben dem Gartenhaus ist eine Outdoortoilette und ein Kinderwaschplatz errichtet wurden. Im überdachten Sitzbereich gibt es einen Tisch mit Bänken. Die Kinder können ihre Rucksäcke, Jacken usw. an Rucksackhaken hängen.

Das Gartengelände hat ein großes Beet, viele Obststräucher und -bäume, einen Baubereich, ein Spielhäuschen, einen Barfusspark unvm. Die Außengelände sind umzäunt, so dass die Kinder die Gelände nicht unbeaufsicht verlassen und gefahrlos spielen können.

Unsere Umgebung

Es ist Teil unseres Konzeptes, dass wir nicht den ganzen Kindergartentag auf unserem eigenen Gelände verbringen, sondern mit den Kindern regelmäßig die nähere Umgebung erkunden. Dazu gehören unter anderem Ausflüge auf „unsere“ Lieblingswiese und in „unser“ Lieblingswäldchen, aber auch Besuche auf nahegelegenen Spielplätzen.

„Unsere“ Wiese

„Unsere“ Wiese befindet sich direkt neben unserem Lieblingsweg in die Natur und bietet, je nachdem wie sie gerade aussieht, super Spielmöglichkeiten. Wenn die Wiese – wie z.B. im Frühling – voller Wiesenblumen steht, kann man wunderschöne Sträuße pflücken, wenn sie abgemäht ist, eignet sie sich toll zum Ballspielen und Herumtoben. Immer wieder gibt es besondere Dinge zu entdecken: z.B. ein Raupennest, einen Ameisenhügel, eine Weinbergschnecke…

„Unser“ Wäldchen

„Unser“ kleines Wäldchen liegt hinter“unserer“ Wiese und ist besonders an sehr heißen Tagen toll zum Spielen geeignet, weil die Bäume Schatten spenden. Besonders viel Spaß macht es, an verschiedenen Stellen die Hügel runterzurutschen und nachher wieder raufzuklettern. Das Gelände eignet sich auch gut für Rollenspiele und zum Sammeln von Schätzen!

Schwungtuch
Spielplatz